OV Weimar

Weimar — Kulturhauptstadt Europas, Ursprung des Bauhaus, Stadt der Dichter und Denker und Geburtsstadt der Weimarer Republik — der ersten Demokratie Deutschlands! Kaum eine Stadt dieser Größe prägte Deutschlands Politik und Kultur auf einem solchen Niveau.
Da darf natürlich auch die Partei Die PARTEI nicht wegbleiben. Der Weimarer Ortsverband der Partei Die PARTEI wurde 2009 von 4 Schülern ins Leben gerufen und ist somit der jüngste Ortsverband in der PARTEIgeschichte (Referenzen? Ich behaupte nicht mal einen Doktortitel zu haben).

Momentan gibt es stolze 10 Mitglieder in der Weimarer PARTEI, von denen 6 zwar nichts von der Existenz eines Ortsverbandes wissen, aber … trotzdem!

In einer ersten repräsentativen Wahl der jungen Generation trat die Partei Die PARTEI zur Schülersprecherwahl 2009 am Elitegymnasium “Johann Wolfgang von Goethe” an — wurde jedoch kurzerhand auf Anraten der Direktion vom Wahlzettel gestrichen. Somit gelang uns der Coup parallel zur Bundestagswahl 2009 auf das unausgereifte politische System der Bundesrepublik Deutschland hinzuweisen.
Mit einer geschickten List (der Spitzenkandidat bekannte sich erst nach der Wahl zur Partei Die PARTEI) konnten wir dennoch das beste Wahlergebnis seit Kriegsende einfahren: 25,9%! Und das passte uns gut, denn wie ein uns bekannter PARTEIler ja einst sagte: “Jede Machtübernahme hat einmal klein begonnen.”
Ein in der TLZ am 12. August 2009 veröffentlichtes Interview brachte das ja ohnehin schon aufgebrachte Kollegium endgültig zur Kernschmelze, uns aber nur noch mehr Popularität. Letztendlich gilt ja eh wieder: Die PARTEI, Die PARTEI, die hat immer Recht!

In diesem Sinne: Für den Westen, für den Osten — für die Mauer!

Ihre PARTEI Weimar.

 

Chronik:

Im Mai 2013 gründete sich der Kreisverband  Weimarer Land, mit dem Ultra-Seriösen Team Tino Ranacher, Maik Gramatte und Oliver Kröning.

Und am 6. Dezember wurde auch der Ortsverband Weimar entstaubt und zurück ins politische Leben gerufen! Dieses mal bildeten Niklas Hüttner, Jakob Altmann, Immo Worreschk und Leo Bockelmann den Vorstand.

 

 

Presse aus der 1. Gründung: